Adamon von Eden. -


"Der einsame Pfad":

 

Es ist nun an der Notwendigkeit, und daraus resultierend also an der Zeit, für mich
und meine Leser klarzulegen, -"was denn mit all diesen - scheinbar so weltfremden Berichten
gemeint ist", - mit denen Ich dieserzeit das Internet zu seinem ungemeinen Erstaunen penetriere:

"Macht" in der heutigen Zeit bezieht sich vor allem auf materielle Werte und deren Gegebenheiten,
- demgemäss werden Ideologien errichtet, Parteien gegründet und Politiker gewählt,
- Spiritualität ist innerhalb dieses Spieles bestenfalls als Hobby für die Gutgläubigen gedacht,
- das bedeutet, "für die, denen man den Aspekt der Macht und damit der Weltgestaltung
in keinem Fall in die Hände legen möchte", - würde es doch bedeuten, der materiellen Macht
und ihrer Vorzüge verlustig zu gehen. -

Und dennoch, - und auch daran kann sich nichts ändern, - "gibt es ohne Spiritualität
keinerlei materielle Verfügungsgewalt", - ebenso, "wie es ohne Geist keinen bewusst
funktionierenden Körper gibt". -

*

Um eine derart "funktionelle Spiritualität" zu installieren, - bedarf es allerdings einiger
äusserst radikeler Schritte, - die Ich in anderen Berichten bereits ausarbeitete,
- Ich aber an dieser Stelle zusammenfassen möchte:


1. - "Ein gaiaweites Bündnis":

- Das bedeutet, - "alle Staaten müssen sich - per Dekret quasi selbst entmachten",
- nicht in dem Sinne, dass sie Ihre Länder verlassen oder die Ihnen dort zukommenden Aufgaben
nicht mehr weiterverfolgen, - sondern in dem Sinne, - dass Wir "EIN ÜBERGEORDNETES,
STAATENUMGREIFENDES GRUNDPRINZIP" brauchen, - dass nicht weniger besagt, als:

. - "Dieser Planet, - den Wir alle nicht verlassen können, - ist die Heimat aller darauf befindlichen Menschen". -

- Es ist "geschichtlich betrachtet" sicher von einiger Bedeutung, - wie und warum sich diese Welt
in einzelne, voneinander getrennte Bereiche separiert hat, - "praktisch betrachtet ist es bedeutungslos !!!"

. - Wir bedürfen EINES EINZIGEN WELTWEITEN SCHULTERSCHLUSSES,
- um mit den unwürdigen Machtkapriolen vereinzelter Mächtiger ein für allemal aufzuräumen. -

*

2. - "Eine verbindende Spiritualität":

- Die gar nicht so schwer auszuarbeiten ist, - indem Wir Uns darauf besinnen, dass:

"Jedwede Inkarnation gleich welchen Glaubenskreises letztlich "auf eine einzige göttliche Urquelle
zurückzuführen ist", - Jene ist "allspeisend, unendlich und überpersönlich". -

- Jedwede Glaubensrichtung, religiöse Ausrichtung und Konvention sind nichts anderes als
"individuelle Zugänge zu eben jener "Uns alle verbindenen Quelle". -

Innerhalb dieser "individuellen Zuwendung" gibt es folglich "absolute Gleichwertigkeit",
- da es "keine personelle Gottheit gibt", - gibt es auch "keine personelle Gottesherrschaft". -

*

3. - "Eine dies verbreitende und dafür einstehende Menschheit".

- Die sich natürlich frei und willig dazu bekennen muss, - da ist Jede/r Einzelne aufgefordert,
seinen Platz darin einzunehmen, - und in seinem / Ihrem persönlichen Wirkenskreis in
Wirkung auszuarten. -

- JETZT - ist DIE ZEIT DER ANHEBUNG DIESER MENSCHHEIT. -

- Das bedeutet nichts weniger als, "die Lichtteilchen, aus denen die Spiritualität unseres Geistes
besteht, - die die Materie, - die WIR SIND, - erst ermöglichen, - beschleunigen beständig Ihre
Geschwindigkeit", - dementsprechend schnell "werden nun Botschaften übertragen", - und:

- "DIE SPIRITUELLE ANHEBUNG DIESES PLANETEN IST DER GRUND SEINER EXISTENZ". -

*

- Ergo:

- Gilt es JETZT mit allen Bündnissen zu brechen, die dem entgegenstehen,
- und natürlich bedeutet das auch "sich persönlich zu gefährden",
- es bedeutet "in Sich zu gehen und herauszufinden, wo man in Sich die Möglichkeit findet,
seinen Beitrag zur Anhebung dieser Menschheit zu leisten". -

Das kann sehr wohl auch bedeuten, "auf Macht, Ansehen, Sicherheit und Überfluss zu verzichten",
- vorübergehend wird es nicht einfach sein, - und darum nenne Ich es: "DEN EINSAMEN PFAD". -

- Doch vor Uns liegt als Uns alle verbindendes Ziel:

"EINE GEEINTE, FREIE, SPIRITUELL INITIIERTE MENSCHHEIT",

- und damit "das, wozu Wir Alle in dieser Zeit inkarniert sind". -

- So lasst Uns nicht zögern, - denn "Wir sind diese Welt". -


- Adamon von Eden. -

Aus: http://www.irantia.com/inhalte/03-channelings.html

Metatron vom 12.01.2012

Datum-Schwingungserhöhung -Schwingungsgrad

1987 0
1987 bis Sylv. 09/10 = 55 55
2010 bis 24.12.2011 = 56 111
24.12.11 bis 10.01.12 =25 136
10.01.12 bis 10.02.12 =25 161
10.02.12 bis 10.03.12 =25 186
10.03.12 bis 10.04.12 =25 211
10.04.12 bis 10.05.12 =25 236
10.05.12 bis 10.06.12 =25 261
10.06.12 bis 10.07.12 =25 286
10.07.12 bis 10.08.12 =25 336
10.10.12 bis 10.11.12 =25 361
10.11.12 bis 10.01.03 =25 386
10.12.12 bis 10.01.13 =386 772
10.01.13 bis 10.02.13 =25 797
10.02.13 bis 10.03.13 =386 1183
10.03.13 bis 10.04.13 =25 1208
10.04.13 bis 10.05.13 =25 1233

 

Die 25-Herz-Steigerung ist ein Durchschnittswert des jeweiligen Monats, aber der Aufstieg hat begonnen, d.h. dass die Schwingung sich nun jeden Monat sehr drastisch erhöht und dies wird auf alle Menschen Auswirkungen haben. Diese drastischen Steigerungen im Vergleich zu vorher hängen mit all der Arbeit der Lichtarbeiter weltweit zusammen, die nun, kumuliert, ihre Wirkung zeigt.

 

Die drastischsten Erhöhungen finden, durch die neue galaktische Ausrichtung der Erde, im Dezember 2012 und Februar 2013 und dann noch einmal 2020 statt. Im Jahr 2020 wird es noch einmal sehr heftig dualistisch zugehen, bevor das Einheitsbewusstsein sich durchsetzen wird. Die Zahlen in der Tabelle zeigen den Plan, ob und wie er tatsächlich durchgeführt wird, hängt von zahlreichen Faktoren ab, von denen die Unwägbaren die Reaktionen der Menschen sind. Gaia ist mehr als bereit für all das, doch hängt viel vom Menschen ab, weil in ihm die Schöpferkraft innewohnt, eine Kraft und Stärke, die seinesgleichen sucht und nicht finden wird.

 

Was bedeuten diese „Point Zeros“ nun für die Menschheit und die daraus sich ergebende nun drastische Schwingungserhöhung? Nun auf der einen Seite werden die Menschen von all den Ursachen, die sie irgendwann gesetzt haben, eingeholt werden. Bei der Abwärtsbewegung in niedrigere Schwingungen hat sich quasi eine Spirale für jede Seele gebildet, die von Licht- und Schattenpunkten gebildet wird, die aneinandergereiht, diese Abwärtsspirale ergibt. Die Lichtpunkte sind Leben, in denen der Mensch „positives Karma“ angesammelt hat, die Schattenpunkte sind Leben von „negativem Karma“. Die Abwärtsbewegung ging, sowohl im individuellen Tempo, als auch im größeren Rahmen in einem globalen Tempo vonstatten.

 

Nun ist der Point oft Return erreicht, d.h. nun geht es wieder global nach oben. Einzelne Wesen haben ihren persönlichen Point of Return (Umkehrpunkt) schon vor vielen oder einigen Leben begonnen, doch nun müssen alle zurückkehren und die, die noch weiter abwärtsgehen wollen, bzw. nicht wieder mit zurück in höhere Schwingungen gehen, werden in irgendeiner Form diese Welt verlassen. Dieses hier ist eine/die Aufstiegswelt.

 

Der „Untergang“ der Zivilisation, die auf diesem Umkehrpunkt schwingt, ist eine logische Konsequenz. Wenn sie die erste Spiraldrehung nach oben beendet hat und auf den nächsthöheren Level gehen wird, und dies wird 2020 sein, wird nichts mehr so sein wie vorher. Aber dafür ist keine globale Katastrophe nötig, es sei denn ihr erschafft sie, weil der Glauben, dass es nicht anderes geht, dem Glauben, dass es anders geht, überwiegt. Doch das Potenzial für eine große Katastrophe ist, entgegen all den anders lautenden Meinungen, verschwindend gering. Dafür wurde einfach schon zu viel Energie in den Aufstieg gesteckt, als dass diese verschwendet werden dürfte oder sollte.

 

Seit 1987 die Entscheidung für den Aufstieg getroffen wurde und dieser nun auch tatsächlich durchgeführt wird, werden um die Menschen herum die einzelnen Lichtkörperschichten wieder aufgebaut, die ihr ureigenes Erbe sind. Diese sind in fünf Lichtkörper und insgesamt 72 Schichten „unterteilt“, wobei diese Unterteilungen dem 3-D-Denken angepasst wurden und auch anders dargestellt werden könnten bzw. von anderen Medien auch werden. Das „Schichtendenken“ ist ein Versuch, dem Men­schen ein Konzept nahe zu bringen, das letztlich jedoch multidimensional ist. So sind diese Schichten, genauso wenig getrennt voneinander, wie die 12 DNA-Schichten.....

Das Erfahren dieser Wirklichkeit "ist auf unendlichen Schwingungsebenen möglich". -

Innerhalb jeder Schwingungsebene "sind andere Erfahrungen erlebbar". -

Was wir - im Umgangston - "Realität" nennen, - ist "unser Erleben einer Gruppe von Schwingungsebenen",

- die eigentliche "REALITÄT" dagegen ist "DIE SUMME ALLER SCHWINGUNGSEBENEN UND DER INNERHALB IHRER
MÖGLICHEN ERFAHRUNGEN". -

Auf unterschiedlichen Schwingungsebenen macht man verschiedene Erfahrungen mit unterschiedlichen Wesen. -

- Moduliere Deinen Zugang zu Deiner Schwingungsebene, - und Du modulierst die Wahl Deiner Erfahrungen ...

 


Du modulierst, - "INDEM DU DEINE BEWUSSTE ABSICHT NEU DEFINIERST". -

Dazu muss "DEINE NEUE DEFINITION DEINE BISHERIGE UMSCHLIESSEN",
- darf nicht im Widerstreit mit Ihr liegen ...

Die Erfahrung zeigt:

DIE SUCHE NACH DIESER GRENZUMSCHLIESSENDEN DEFINITION IST IN DER REGEL
DIE EINZIGE HÜRDE DES SUCHENDEN GEISTES NACH DEN GRENZEN SEINER WIRKLICHKEIT. -

Es gibt sehr kluge Geister, die sie niemals überwinden, - und somit "das Zimmer Ihrer Realität" niemals verlassen ...

- Sie erfahren niemals, was alles möglich, weil wirklich ist. -


- Was Du nicht tust, geschieht nicht . -

 

Damit man mich da richtig versteht, - "ES SEI JEDEM UNBENOMMEN, DAS ZIMMER SEINER
WIRKLICHKEITSERKLÄRUNG N I C H T ZU VERLASSEN" ...

Doch spätestens WENN DIE SUMME DER DERMASSEN AGIERENDEN ZU DER ILLUSION ZUFLUCHT NIMMT,

- SIE "ERHALTE DIE PRIMÄRE REALITÄT"...

- muss es legitim sein, sie daran zu erinnern, dass das ein Bissi hochgegriffen ist . -

- "SIE ERHALTEN GEMEINSAM EIN KONSTRUKT, AN DESSEN BEGRENZUNGEN SIE LANGSAM VERRÜCKT WERDEN",

- DIESES KONSTRUKT IST "REAL", - DOCH "REAL ALLEIN DURCH IHR BEHARREN",

- "REAL NICHT AUS SICH SELBST HERAUS", - denn "WENN MAN DAS BEHARREN ABÄNDERT,

- ERHÄLT MAN EIN VÖLLIG ANDERES KONSTRUKT" . -

- beobachtet Adamon. -

 

Die Übereinstimmung:.

"Übereinstimmung" ist die Grundlage jedweder Gesellschaftsstruktur,
und jedwede Gesellschaftstruktur fusst auf einer solchen. -

Und auch die Art und Weise, wie man Uns allen gelernt hat, "Realität zu definieren",
- ist in erster Linie eine Frage der Übereinstimmung. -

Warum sind sich so viele Menschen dessen so einig ?
- Sind sie nicht, - sie "erhalten nur alle denselben Focus" =
"dieselbe Story präsentiert, - damit sie sich auf diese einigen können,
- und nicht auf die Idee kommen, "die Verantwortung über Ihren Geist zu übernehmen". -




Wir alle kennen die "Basisgeschichte" = "die Erklärung unserer Wirklichkeit, auf die man sich unter dem Begriff
"Realität" geeinigt hat". -
Diese "Einigung" geschah nicht zufällig, und ist auch nicht das Werk einer grossangelegten Manipuation,
- derartiges vollzog sich erst viel später...

Die "Basisebene", unsere "Primärrealität" wurde deshalb so zentriert von Bedeutung,
weil sich "die meisten Individuen innerhalb Ihrer zu treffen vermögen". -
Dazu muss sie eine Voraussetzung erfüllen, - sie "darf nicht zu spezifiziert sein",
- sonst finden sich die Individuen innerhalb Ihrer nicht wieder...

Das bedeutet auch: "Innerhalb der Primärrealität wird kein Schöpfunganspruch erhoben",
- und das ist der Grund, "warum sich innerhalb Ihrer so viele Menschen so vieles gefallen lassen"...

Solange wir nicht annehmen, dass "kein Schöpfunganspruch zu erheben sei", - ist auch alles in Ordnung,
glauben wir das aber, - aufgrund des fehlenden äusseren Anspruches, - "verlieren wir das Bewusstsein
über die Möglichkeiten unseres Bewusstseins", - wir werden zu "Weltsklaven". -

. -

Jetzt muss es innerhalb des Raumes, in welchem wir uns alle wiederfinden, natürlich die "Möglichkeit der Versklavung"
geben, - immerhin überwinden wir sie ja durch derartige Focussierung, - aber natürlich ist sie nicht "Masstab unserer
Möglichkeiten" ...

"DAS BISHER WAHRZUNEHMENDE = DAS BISHER GESCHAFFENE", - und als solches dürfen wir es auch nicht aus
den Augen verlieren, - wir erkennen daran, "wo wir ansetzen müssen", - "EBEN AN DEN GRENZEN DIESER WELT
ERKENNEN WIR, WO ES SIE ZU WEITEN GILT". -

Wichtig ist, dass wir uns vergegenwärtigen, dass nicht "wir unseren Geist an diese Welt anzupassen haben",
- sondern "dass diese Welt das Ergebnis der bisherigen Geister ist", - und es Kraft unseres Geistes unsere Möglichkeit
sein kann, - diese Welt mittels desselben zu erweitern. -

. -

Wir haben also:

"Die Welt", - als "Ausgangszustand" - sie "ist, wie sie ist", - und je früher wir sie als das betrachten
und nicht als etwas, das uns entsprechen müsste (!!!), - desto eher begreifen wir auch Ihren Stellenwert,

- und:

"Unsere Schöpfungsmöglichkeit" = unsere "intuitive Improvisation", - die natürlich nicht auf die Welt begrenzt ist,
- sonst könnten wir uns ja nichts anderes vorstellen ...

Bei der alltäglichen Vergegenwärtigung dieser "POSITION DES SCHÖPFENDEN GEISTES INNERHALB
DER WELTWIRKLICHKEIT", - beginnt "DIE WIRKLICHE WAHRNEHMUNG DES INDIVIDUUMS". -






Die Grundfragen hinter all dem sind sehr einfach:

"WILL ICH ES WISSEN ?"
"WILL ICH WISSEN, WAS MENSCHENMÖGLICH IST ?"
"ODER GEHT ES MIR EHER DARUM, IMMER WEITER AUSZUGREIFEN,
UM ZUGÄNGE ABZULEHNEN, DIE ICH NOCH GAR NICHT AUSPROBIERT HABE ?

- WAS AUCH VÖLLIG IN ORDNUNG IST, - NIEMAND LÄSST ALLES IMMER AN SICH HERAN...

- ABER SOLLTE ICH "AUF DIESER BASIS DER MENSCHHEIT RATEN, ANBIETEN" ?

- WO ICH DOCH "VERUNMÖGLICHE", STATT "MÖGLICHKEITEN AUFZUZEIGEN" ?

- GENAUER: ES GEHT DARUM, "LÖSUNGSMÖGLICHKEITEN AUFZUZEIGEN",
- UND NICHT DARUM, SIE WEGZURATIONALISIEREN". -

- DENN DADURCH "SCHMÄLERT MAN DIE BANDBREITE DIESER MENSCHHEIT",
- NOCH EHE MAN SIE DURCHSCHRITTEN HAT ...
- MAN "KANN AUF DIESER EBENE NICHT WISSEN, WAS MAN TUT",
- DENN "MAN HAT ES VORHER JA NICHT ERFAHREN"...

- ODER: "WELCHES WERK WEBT WIRKLICHER ?"






. - JETZT MUSS MAN WISSEN, "DASS NICHT ALLE MENSCHEN INNERHALB DER WELT DER ÜBEREINSTIMMUNG
ZU´R WELT KOMMEN" . -
AUCH GIBT ES NICHT WENIGE, IN DEREN DASEIN DIESE ÜBEREINSTIMMUNG AUF GEWISSEN GEBIETEN
EINE TRAGENDE ROLLE SPIELTE, UND AUF ANDEREN GAR KEINE . -

. - ALLE MENSCHEN, DENEN ES SO GEHT, - "VERBINDET DIE ANGEWOHNHEIT, SICH NICHT AUF DIESE ÜBER-
EINSTIMMUNGEN REDUZIEREN ZU KÖNNEN"; - ES IST FÜR SIE "NORMAL, JENSEITS BEKANNTER ÜBEREIN-
STIMMUNGEN AUSDRUCK ZU SUCHEN, UND JENEN AUCH IN DIE WELT ZU TRAGEN" . -

. - ALLE MENSCHEN, DENEN ES SO GEHT, - BEZAHLEN EINEN PREIS DAFÜR, - DIE "WELT DER ÜBEREINSTIMMUNG"
IN FRAGE ZU STELLEN, UND DAS HEISST: "IHR WACHSTUM ZU ERMÖGLICHEN" . -

. - WÜRDE DIE WELT DER ÜBEREINSTIMMUNG OHNE SIE NICHT MEHR WACHSEN ?

- DAS KÖNNTE SIE KAUM - DIE WELT DER ÜBEREINSTIMMUNG IST DER WELT JENSEITS DER ÜBEREINSTIMMUNG
"ENT-WACHSEN" . -
- ES GIBT FÜR DIE WELT DER ÜBEREINSTIMMUNG KEIN WACHSTUM OHNE "DIE WELT JENSEITS DER ÜBER-
EINSTIMMUNGEN" . -

. - UND DAS BEDEUTET: "ES GIBT OHNE SIE "KEINE ZUKUNFT FÜR SIE" . -


. - WILL DIE WELT DER ÜBEREINSTIMMUNG FOLGLICH "ZUKUNFT ERLEBEN",
SO TUT SIE GUT DARAN, SICH ZU VERGEGENWÄRTIGEN, - "WO JENE IHRER HARRT",

. - SIE HARRT "IN ALL JENEN, DIE "JENSEITS DES BEKANNTEN VERKÖRPERUNG SUCHEN UND DIESE
IN DIE WELT TRAGEN !" . -


- erinnert Adamon. -

Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!